Fortbildungen

Als PDF downloaden Anfahrts- und Übernachtungsmöglichkeiten

Cranio-mandibuläre Dysfunktion (CMD) 40 FP

Mittwoch, 15 Aug 2018
– Samstag, 18 Aug 2018

Uhrzeit: 08:30 – 18:00

Thumbnail Image

 

Nur als Kompaktkurs buchbar!

Zunehmender Berufs- und Alltagsstress trägt viel zu Kieferproblemen bei, denn Stress erzeugt häufigeren Zahnkontakt. Man muß sich „durchbeißen“, „in saure Äpfel beißen“, „zähneknirschend“ etwas „nochmal durchkauen“…- kein Wunder, dass so viele Menschen nachts mit ihren Zähnen knirschen – und dabei den Zahnkontakt um bis zum 100-fachen des Normalwertes erhöhen. Ist dann auch noch die natürliche Abstützung der Kiefergelenke über das Gebiss beeinträchtigt, etwa durch Kronen, Füllungen, Inlays oder Zahnverlust, kann sehr schnell eine Kiefergelenkstörung eintreten.

Vergessen wird in der Regel, die Probleme müssen ursächlich nicht aus dem Kausystem kommen, z.B. hat die HWS mit ihren Problemen, statisch/dynamisch, direkten Einfluss auf die Kiefergelenke und deren Kinematik.


  • Kopf-/Gesichtsschmerzen

  • Kiefergelenksschmerzen/Mundöffnungsstörung/Kiefergelenks- geräusche

  • Ohrenschmerzen/Tinnitus

  • Andauernde Halsschmerzen / Heiserkeit / Schluckstörungen

  • Häufige Halswirbelsäulenbeschwerden

  • Wiederholte Blockierungen des Iliosakralgelenks


CMD Diagnose:

MSA: Manuelle Untersuchung

Zur Erstdiagnose wird die manuelle Funktions- und Strukturanalyse der Kiefergelenke (MSA) nach Prof. Dr. med. Axel Bumann eingesetzt. Dabei werden die Kiefergelenke mittels spezifischer Tests untersucht

und evtl. vorhandene Funktionsstörungen und mögliche Schmerzauslöser im Kopf-Gesicht- und Körperbereich diagnostiziert. Aufbiss-Störungen werden untersucht und deren Abhängigkeit zu möglichen Kiefergelenksfehlstellungen analysiert.

Erlernen Sie von erfahrenden Behandlern eine fundierte Untersuchung und Behandlung.

Vertiefend setzen wir auch computergestützte Diagnoseverfahren ein, um ein genaues Bild vom Zustand des Kausystems zu gewinnen. Eingesetzt werden dabei die Elektromyographie zur Untersuchung der Muskelaktivitäten, vor und nach der Therapie. Sowie elektronische Okklusions- und Gelenkpositionsanalyse zur Ermittlung der Auswirkungen von Fehlbisslagen.

Wir beschäftigen uns nicht mit Massage, wir beschäftigen uns mit der Therapie, die auf einem spezifischen Befund basiert

Kurstermine:

Teil 1: 15. – 16. August 2018

Teil 2: 17. – 18. August 2018

Kurszeiten:

Mi – Sa: 08:30 – 18:00 Uhr

Zielgruppe: PT, HP, Zahnärzte

Veranstaltungsort

Physiotrain
Industriestr. 25
Wedel, Schleswig-Holstein 22880

Teilnahmegebühr:

CMD EUR 460.00


Registration is closed for this event.

For more information or questions, please email:

katja.melzer@physiotrain.org